Tanz auf dem Vulkan 

Musikalische Ohrwürmer, (irr-)witzige Texte, berührende Künstlerschicksale

TV15Saar 032

Die Lieder, die Sie hören, sind in den sogenannten Goldenen Zwanzigern entstanden. Das waren die Jahre 1924 bis 1929, in denen sich Deutschland nach dem Schock des ersten Weltkrieges und der Inflation wirtschaftlich wieder zu erholen begann. Jetzt wollten die Leute sich nach den entsetzlichen Kriegserlebnissen, nach Hunger und Arbeitslosigkeit amüsieren. Die Unterhaltungsmusik boomte. Besonders in Berlin schossen Theater, Varietes und Kabaretts wie Pilze aus der Erde. Operetten, Revuen, Chansons und Schlager wurden geschrieben, die mit ihren populären Melodien und witzigen Texten nach der Machtergreifung der Nazis verboten wurden, weil die Komponisten oder Texter Juden  waren. 

Tanz auf dem Vulkan/Ausschnitte (youtube)015web

Mit:

Daniela Grundmann

Christina Prieur

Thomas Jakobs

Ingo Wackenhut

Petra Mott

Annette Christina Schwarz

Regie: Eberhard Streul  

Ausstattung: Hajo Blank

Technik: Hagen Grundmann

Fotos: HK PhotoArt

Von dieser Produktion haben wir uns im Oktober 2018 mit zwei wunderschönen Vorstellungen in Mühlacker und Mainaschaff verabschiedet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Go to Top
Template by JoomlaShine